Home/Sicherheitsunternehmen Sicherheitsdienste
Sicherheitsunternehmen Sicherheitsdienste 2017-05-18T11:53:11+00:00

Sicherheitsunternehmen und Sicherheitsdienste – Übersicht der Bundesländer und Tätigkeitsorte im Sicherheitsdienst

Welche Aufgaben hat ein Sicherheitsunternehmen?
Wer ein Sicherheitsunternehmen beauftragen möchte, sollte sichergehen, dass es sich um ein seriöses Unternehmen handelt. Deshalb ist einiges zu beachten, damit die gewünschten Aufgaben auch wirklich zur vollen Zufriedenheit übernommen werden können. Ein Sicherheitsunternehmen muss auf jeden Fall eine Erlaubnis haben. Das Gewerbe, das ausgeführt wird, muss angemeldet sein. Es ist auch eine Genehmigung nötig, die nach der Bewachungsordnung von einem örtlichen Ordnungsamt ausgestellt sein muss. Die Behörde kann allerdings – je nach Bundesland – auch variieren.

Bayern Wappen Wach- u. Sicherheitsdienste in Bayern

Foto: By Der Freistaat Bayern Lizenz: via Wikimedia Commons

Coat of arms of BerlinWach- u. Sicherheitsdienste in Berlin

Foto: By Ottfried Neubecker Lizenz: via Wikimedia Commons

Brandenburg Wappen - SicherheitsunternehmenWach- u. Sicherheitsdienste in Brandenburg

Foto: By David Liuzzo Lizenz: via Wikimedia Commons

Die Mitarbeiter als Schlüssel zum Erfolg

Von Seiten eines Sicherheitsunternehmens dürfen keine Personen beschäftigt werden, die keine Sachkundeprüfung absolviert haben. Es gibt für diese Sparte extra eine Ausbildung, aber auch die Ausbildung bei der Polizei findet Anerkennung. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens wird vor Beginn seiner Tätigkeit einer genauen behördlichen Prüfung unterzogen. Auf Nachfrage muss das Sicherheitsunternehmen dieses Zertifikat vorlegen können.

Im privaten Bereich und auch in allen anderen sollten nur die Personen arbeiten, die einen schriftlichen Nachweis dieser Prüfung erbringen können. Wichtig ist außerdem, dass das Sicherheitsunternehmen tarifliche Vereinbarungen und auch die Zahlung von einem Mindestlohn nachweisen kann.

Datenschutz ist das A & O in der Branche
Bei Sicherheitsunternehmen sollte der Datenschutz immer an erster Stelle stehen. Die Wahrung des Geschäftsgeheimnisses muss vor Beginn einer Tätigkeit schriftlich festgelegt werden. Mitarbeiter kommen sowohl bei einem geschäftlichen Unternehmen, wie auch im Umfeld einer Privatperson mit persönlichen Dingen in Kontakt. Deshalb muss die Gewährleistung bestehen, dass der Datenschutz unbedingt eingehalten wird.

Jeder Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens hat einen Dienstausweis bei sich zu tragen, auch das sollte vor Beginn einer Tätigkeit überprüft werden. Dienstkleidung ist nicht immer erwünscht, kann aber durchaus auch einmal wichtig sein, speziell wenn es um offizielle Anlässe geht.

Wo können Sicherheitsunternehmen eingesetzt werden?
Sicherheitsunternehmen sind mittlerweile in vielen Bereichen des öffentlichen und auch privaten Lebens zu finden. Ob am Flughafen oder sichtbar durch Streifengänge in großen Wohnsiedlungen, sind sie dafür da, für mehr Sicherheit zu sorgen.

Ferner sorgt ein solches Unternehmen genau wie die Polizei für Recht und Ordnung. Seit der Einführung, als diese Unternehmen auch den Bürgerschutz übernommen haben, sind Straftaten und Belästigungen wegen Lärms deutlich zurückgegangen. Raubüberfälle wurden ebenso verhindert wie sexuelle Belästigungen.

Das Sicherheitsunternehmen erbringt eine Dienstleistung, die die unterschiedlichsten Aufgaben einschließen kann. Haupttätigkeitsfelder sind unter anderem der Werk- und Objektschutz sowie ein mobiler Revier- und Streifendienst.

Der Veranstaltungs-Service gehört genauso dazu, wie Geld- und Werttransporte. Wachen können Mitarbeiter von einem Sicherheitsunternehmen auch bei S- und U-Bahnen übernehmen. Wichtig ist auch, dass das Unternehmen über eine Alarmzentrale verfügt. Zu den Hauptaufgaben gehört weiterhin der Personenschutz, der im öffentlichen und auch im privaten Bereich angefordert werden kann.

Der Sicherheitsdienst wird für Sie auch Leben riskieren
Gelegentlich kann es bei einem Sicherheitsunternehmen auch vorkommen, dass ein Mitarbeiter Leib und Leben riskieren muss. Das ist dann der Fall, wenn es um den Einsatz und den Schutz einer Person geht. Potenzielle Angreifer sind fernzuhalten. Ferner kommt es nicht selten vor, dass vorher eine eingehende Analyse erbracht werden muss. Dazu gehört auch Erkundigungen einzuholen, wo Angriffe stattfinden könnten und natürlich die Bewachung und Kontrolle von eventuellen Fahrzeugen.

Nicht jeder kann sich zu einem Mitarbeiter von einem Sicherheitsunternehmen ausbilden lassen, denn die Personen, die dies anstreben, sollten über eine gute Allgemeinbildung verfügen und genügend Vorsicht walten lassen. Des Weiteren ist Disziplin genauso gefordert wie Lebenserfahrung.

Ein Sicherheitsunternehmen stellt hauptsächlich Mitarbeiter ein, die sportlich sind und über eine gute Kondition verfügen. Darüber hinaus sollten diese ein gepflegtes Erscheinungsbild, gute Umgangsformen sowie ein starkes Auftreten aufweisen.